Konfession: rk! Schwarz schwärzer am schwärzesten!

„Kennst du die Steigerung von schwarz?“ wurde  in meiner Jugend gefragt: „Köln, Münster, Paderborn!“ lautete die richtige Antwort.Die Insider wussten dann Bescheid. Gemeint waren ja natürlich nicht die Städte sondern die Diözesen. Es scheint nun einmal wichtig zu sein, was an dem katholischen Glauben so schwarz ist.

Vermutlich liegt es an der Kleidung der Priester und vieler Ordensleute.  Sie ist und war eben überwiegend  schwarz. Tagein tagaus.

Heute ist schwarz ja eine Modefarbe geworden. Viele junge Leute tragen schwarz.  Alles ziemlich finster und dunkel. Schwarz ist die Farbe der Trauer und die Farbe der Macht.

Als ich mal im Kreis von rk Kollegen völlig hilflos in Tränen ausbrach. -Ich wusste damals selber nicht warum.- Sagte mir einige Tage später ein Kollege mit Vorwurf:  „Ich hätte ja eine ungeheure Macht ausgeübt.“ Ich war sprachlos. Ich war hilflos und verzweifelt gewesen, dass ich mit dem Ausdruck dieser Gefühle Macht ausgeübt hatte, war mir überhaupt nicht in den Sinn gekommen.

Fortsetzung folgt

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Christen, Emanzipation, Fundamentalismus, Glaube, Kirche, Kommunikation

3 Antworten zu “Konfession: rk! Schwarz schwärzer am schwärzesten!

  1. Неппу Rubyпšteyп

    …das ist wohl auch eine bestätigung der ohnmacht des kollegen gegenüber solchem gefühl, geht ja manch einem so… und sicherlich gibts auch macht bei manch einem durch „schwaches verhalten“ – passive aggression … (klingt erst absurd, ist aber durchaus nicht selten….
    >>
    du weißt dass es mich umbringt, aber tu’s nur!
    <<
    Ja selig die Trauernden (Weinenden) sie werden getröstet werden. Da liegt schon eine enorme Kraft drin immer wieder aus dem Tal der Tränen aufzustehen selbst wenn der ganze Schnee verbrennt.

  2. Danke für deine offenen und interessanten Gedanken! In einem anderen Kontext gesehen ist Schwarz die Farbe der Freude 🙂 Es kommt immer darauf an, wie und aus welchem Blickwinkel man etwas betrachtet…
    ♥-lichst Elisabeth
    Den Kontext hätte ich gerne erläutert! Ich habe nämlich aufgehört in einem schwarzen Raum nach einer schwarzen Katze zu suchen. Schwarz braucht den Kontrast um überhaupt wahrgenommen zu werden. Ein Licht.

  3. Hao

    Was hast Du gegen schwarz? Ich drucke fast nur mit meinem Drucker schwarz, das ist schließlich am billigsten. Außerdem macht Schwarz schlank….. „Das kleine Schwarze….“ hihihih Viele Grüße aus dem hellen Gegenlager…..

    Hier steht aber nix von einem Mönch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s