Betroffen und berührt

Lese gerade hier in diesem Blog den Artikel und die Kommentare.  Ich wurde von Claudia Sperlich darauf aufmerksam gemacht.

Den Artikel kann ich selber nur zu gut unterstreichen. Obgleich ich noch nie wirklich ohne Wohnung gewesen bin. Wohl aber immer wieder seelisch verletzt und ausgebeutet, so dass ich seit fast drei überwiegend meine Zeit im Bett zu bringe und hier meinen Schmerz in die Welt hinaus schreie. Jetzt habe ich gehört in geschlossene Fäuste können selbst die Götter nichts geben.

Warum versteht denn einfach kein Mensch, dass der leidende Mensch lediglich die eine Aufmunterung gebraucht, ja Du hängst mit Deinem Leid, mit Jesus am Kreuz oder unter dem Kreuz und es wird noch zusätzlich auf Dich eingeschlagen?

Was ist da los in unserer Gesellschaft in jedem einzelnen von uns?

Ich meine ganz einfach es besteht die fixe Idee Leid darf nicht sein. Dafür muss dann auch noch jemand Schuld sein. Am einfachsten ist es dann immer, wenn es der Leidende noch selber ist, dann können sich alle so wunderschön die Hände in Unschuld waschen.

Ich meine es handelt sich um eine fatale Fallgrube aufgebaut durch durch eine sogenannte christliche aber falsche Ethik und untermauert durch moralische Gesetzgebung nichts für sich selbst sondern alles für andere zu wollen. Für alle sozial engagierten Menschen und in dieser Dienstleistungsgesellschaft sind es ja die meisten, ein Eigentor schlechthin.

Deswegen Stopp der permanenten Selbst- wie Fremdausbeutung. Ich kann nur den Nächsten lieben wie mich selbst und nicht mehr und wer zum Selbsthass  und der Selbstverleugnung erzogen wurde oder sich selbst dahin gedrängt hat sollte erst einmal langsam wieder  lernen sich Selbst anzunehmen und den begangenenIrrtum bereuen.

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Atheisten, Biografisches, Christen, Deutschland, Emanzipation, Glaube, Kommunikation, Leben Politik, Leben-lieben-leiden, Menschliches, Soziales, Verantwortung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s