Vom guten Stolz

Hier haben einige Herren sehr viel Zeit sich über mich  zu unterhalten. Für mich ein typisches Zeichen einer untergehenden Gesellschaftsschicht. Christen und Menschen guten Willens unterhalten sich miteinander und stützen sich gegenseitig in der Entwicklung. Diese Einsicht scheint sich bis jetzt noch nicht zu ihnen durch gedrungen zu sein. Da braucht es wohl noch einige Engel mehr als in der Apokalypse angegeben um das Ende der Welt und das angebrochene Reich Gottes zu verkünden.

Der folgende Kommentar gilt Theomix, von dem ich mal angenommen habe, dass er mich verstanden hat. Das war dann eine Enttäuschung mehr in meinem Leben.

Er schrieb: Bei mir ist nichts mit “plötzlich ist sie wieder da”. Sie hat Hausverbot.

Worauf  ich ja auch mittlerweile enorm stolz bin. So wurde ja schließlich Jesus Christus auch von den frommen Menschen seiner Zeit so  behandelt.
Aus diesem Grunde habe ich hier geschrieben:
„Jesus Christus ist in meinen Augen nicht deswegen ein Mann gewesen, um das männliche Priestertum zu bezeugen, sondern um den Männern zu zeigen, hier wir Männer können auch leiden und bluten, macht es also mir nach, die Frauen können das schon von Natur aus, jeden Monat spontan, die brauchen nicht noch zusätzliches Leid.“

Theomix grenzt sich halt nur gut ab vor zuviel Schmerz

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bibel, Christen, Emanzipation, Frieden/Krieg, Glaube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s