Schlagwort-Archive: Zweifel

Schnecken in meiner Küche

Grrr! Das finde ich nun wirklich eklig. Die haben da ganz entschieden nichts zu suchen und auch nichts verloren. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Biografisches, Kinder, Leben-lieben-leiden, Weisheit

Und führe mich nicht in Versuchung

„Ich freue mich  über alle, die bei sich selbst anfangen und ihr Glück nicht vom Verhalten anderer abhängig machen.“ theomix

Nach meiner Erfahrung ein ganz gefährlicher Satz für alle jenen Menschen, die sich sowieso schon unglücklich fühlen und sich selten bis nie geliebt gesehen haben.

„Theologisches Gesülze!“ würde es ein Internetbekannter verächtlich nennen und er hat  Recht damit.

So habe ich fast  mein ganzes Leben verbracht und wurde ständig unglücklicher. Unter dem Reich Gottes was zu uns kommen soll, verstehe ich etwas anderes.

Seitdem ich beschlossen habe, das es zuerst um mein Glück geht und ich allen, die solche Phrasen dreschen ohne danach zu fragen, was ich zu meinem Glück brauche erbarmungslos den Spiegel vorhalte, wirbelt zwar sehr viel Staub auf und bewirkt enorm viel Ablehnung ist für mich aber der einzigste Weg zum Glück.

Ansonsten bleiben wir im hoffnungslosen Egoismus stecken.

„Alles was Deins ist,  

ist meins!

Und was meins ist,

geht Dich nichts an!“

Spruch meines Bruders

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Christen, Deutschland, Emanzipation, Glaube, Kirche, Kommunikation, Männer, Menschliches, Verantwortung

Willkommen Herr Semenczuk

rotegräfin,
Dein Gott ist genau so leer und hohl wie Deine Worte.

Das hast Du doch sehr gut erkannt, wer bei Gott ist, hält sich am besten am Nullpunkt auf.

Tue Buße und bekehre Dich zu dem wahrhaftigen Juden wie
Christen- Gott, der in das Fleisch eines Menschen gekommen ist,
JESUS CHRISTUS,

Juppie, 😆 das tue ich doch richtig gerne. Das heißt doch frohes Gehen zu Gott. Da habe ich ein schönes Büchlein, das  ich Dir gerne einmal leihe, wenn Du möchtest.

um die Menschheit von ihren eigenen Götzen/Götter zu erlösen,
von ihrer Herzensblindheit zu heilen und von der Gewalt des Satans
zu befreien!

Ach das ist aber schön! Du möchtest befreit werden. Das hätte ich nie im Leben gedacht, dass Du diesen Wunsch einmal äußerst. Aber anscheinend ist die frohe Botschaft noch nicht zu Dir durchgedrungen, wir sind erlöst und befreit.

“rotegräfin”, wenn bei Dir und Deinen,von Menschen gemachten”Frommen”
keine Scheiterhaufen brennen,findest Du keinen Gefallen an Deinem selbsterfundenen Gott.

Also das verstehe ich nicht, entweder gibt es Gott, dann kann ich ihn nicht erfinden oder es gibt ihn nicht, dann schade ich doch wohl keinem mit diesem menschenfreundlichen Glauben, den Nächsten, wie sich selbst zu lieben. Gott wenn er so groß und allmächtig ist, wie es mir immer beigebracht wurde hat es nicht nötig, dass ich an ihn glaube.  Ich habe es aber nötig, dass ich an die Größe des Menschen glaube und das mit diesem Glauben Wunder geschehen. Frömmigkeit ist der Entschluss, die Abhängigkeit von Gott (für Atheisten auch vom Leben so wie es nun mal ist) als Glück zu bezeichnen.

Einer hat mich angesteckt mit dem Feuer der Liebe.  Ich hoffe, das ist Scheiterhaufen genug für Dich.  Die Wahrheit macht Dich frei, dass Du so wie Du bist geliebt bist, auch wenn Du ziemlich viel dummes Zeug verbreitest.

Die Liebe zu Gott und allen Menschen, kommt mit dem Heiligen Geist
und Nicht, durch das Fleisch mit seinem Verstand, Lüsten und Begierden.

Da magst Du bestimmt Recht haben, nur warum drückst Du das so wahnsinnig kompliziert aus?  Du musst doch einfach wissen, dass Du ohne Gott keinen einzigen Atemzug tun kannst.  So wie Du das ausdrückst kommt mir der ganze ungelüftete Mief der letzten 200 Jahre Kirchengeschichte entgegen, wo es ein  Werk des bösen Geistes war und ist, die Menschen in Unglück, Trauer, Angst und Not zu belassen,  anstatt ihnen eine frohe und befreiende Botschaft von der Erlösung aller Schuld zu bringen.  Das ist wirklich kein netter Zug von Dir allen immer zu drohen, komme ich doch regelmäßig auf den bösen Gedanken, dass Du mehr mit dem Teufel im Bunde bist, als mit dem lebendigen Gott, der die Menschen einfach liebt wie sie sind.

59 Kommentare

Eingeordnet unter Atheisten, Christen, Fundamentalismus, Glaube, Kirche, Konfession, Mobbing

Geistige Welt -materielle Welt

Vor ein paar Jahren besuchte ich eine Veranstaltung eines Engländers, der  beim Leibarzt des Dalai Lamas eine Ausbildung in tibetischer Heilkunst gemacht hat. Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Atheisten, Buddhismus, Frieden/Krieg, Glaube, Politk, Wissenschaft